Vogtland Rebels 23 - 35 Saalfeld Ttians

21. September 2019 - 15:00

Satz mit X….

Das war wohl nix. Rebels vergeigen letztes Heimspiel und verlieren 23:35.

Es hätte alles so perfekt werden können. Bereits vor dem Spiel verbreitete sich unter den Spielern die Nachricht, dass dies das letzte Heimspiel der Saison werden würde. So musste man eigentlich zusätzlich motiviert gewesen sein, sich anständig vor dem eigenen Publikum zu verabschieden. 

Und so sah es am Anfang auch aus, die Rebels legten furios los durch einen schönen Lauf durch die #44 Erik Brehmer und einen sehenswerten Reverse Spielzug über #19 Chris Dietzsch.
Doch die Saalfelder schlugen noch im 1. Quarter zurück und kamen auf 14:7 ran.
Zu Beginn des 2. Quarters konnte der Vorsprung durch ein Field Goal auf 17:7 erhöht werden. Man merkte jedoch, dass die Defense der Vogtländer nicht richtig bei der Sache. Die Saalfelder trugen erneut einen Pass in die Endzone. 17:14. Im folgenden Drive der Rebels Offense konnten die Titans eine Interception verbuchen, die bis an die vogtländische 1 y Linie getragen werden konnte. Leider hielt die Rebels Defense nicht stand und es stand 17:20, der PAT war dabei nicht gut. Zu allem überfluss erhöhten die Saalfelder nochmal kurz vor der Pause, sodass es mit 17:26 in die Halbzeit ging.
Im 3. Quarter war es #10 Nico Kunz, der  die Rebels wieder auf Schlagdistanz brachte, auch wenn der PAT nicht gut war. Mit 23:26 ging es damit ins 4. und entscheidende Quarter.

Ein Touchdownlauf der Saalfelder und ein Field Goal besiegelte jedoch die 1. Niederlage in dieser Saison für die Rebels.
Gratulation an die Saalfelder für dieses clevere Spiel.
Ein Dank geht an unsere Einlaufkinder, die das Einlaufen für unsere Spieler zu einem besonderen Erlebnis machten. 

Und Danke an unsere 400 Fans die die Rebels trotz des schwachen Spiels bis zum Ende unterstützten. Wir versprechen, wir machen es besser.