Freiberg Phantoms 7 - 30 Vogtland Rebels

5. August 2018 - 15:00

Positiver Start in die Rückrunde

Rebels fahren 30:7 Sieg gegen die Phantoms Freiberg ein

Hellwach zeigten sich die Rebels zu Beginn des 1. Quarters gegen die Phantoms, denn bereits der erste Drive der Freiberger endete mit einem Punt an der eigenen 40 Yard. Diese Steilvorlage konnten die Rebels umgehend in 7 Punkte ummünzen. So sorgte #40 Patrick Bräutigam mit dem Touchdown und #12 Christian Herwig für die ersten Punkte auf dem Scoreboard. Leider konnte der Schwung der ersten Spielminuten nicht genutzt werden, und so stand es nach dem ersten Viertel 7:0.

Im 2. Viertel konnten nun die Freiberger ihre Offense öfters gut in Szene setzen, aber die Defense der Rebels ließ nichts anbrennen. Die Rebels hingegen konnten mit ihrem guten Laufspiel das Ei abermals in die Endzone der Freiberger tragen, dieses mal von der #23 Daniel Schmidt. Ein missglückter Snap zum Field Goal konnte der Holder #10 Julian Zimbal-Lebherz nutzen, um Zwei Zusatzpunkte zu sichern. Damit gehen die Rebels mit einer 15:0 Führung in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit wurde das Spiel auf beiden Seiten Defenselastig, sodass im dritten Viertel keine Punkte auf die Anzeigentafel kam.

Anders als im letzten Viertel. Ein erfolgreich geblockter Punt der Rebels von #33 Kevin Fiedler, konnte an der 7 Yards Linie der Freiberger gesichert werden. Das Geschenk der Defense nahm die Offense natürlich dankend an. Ein Laufspielzug über die #10 Julian Zimbal-Lebherz und ein verwandelter PAT von #12 Christian Herwig sorgten für den 22:0 Zwischenstand. Daraufhin wechselten die Coaches der Rebels nun fleißig Spieler und Taktiken durch, was die Offense der Phantoms nutzen konnte, um vor eigenem Publikum mit einem schönen Laufspielzug und erfolgreichen PAT die engagierte Leistung zu belohnen. Aber auch die Rebels ließen sich nicht lumpen und so erlief auch der Runningback #14 Matthias Schiffner den letzten Touchdown des Spiels, welcher um eine 2-Point Conversion von #10 Julian Zimbal-Lebherz vollendet wurde.

Damit lautet der Endstand des Spiels 30:7.

Die Rebels bedanken sich in einem Flaggenarmen Spiel bei dem fairen Gegner und wünschen alles Gute für die verbleibenden Spiele.

Nächster Gegner sind in drei Wochen die Saalfeld Titans in Saalfeld.

 

0