Vogtland Rebels 47 - 0 Wittenberg Saints

30. June 2019 - 15:00

Erfolgreicher Heimspieltag gegen die Wittenberg Saints

Rebels gewinnen ohne Mühe gegen stark unterbesetzte Wittenberger mit 47:00

Die negative Kulisse von ca. 250 Zuschauern sah den höchsten Sieg der Rebels Vereinsgeschichte. Aber es wurde ihnen auch nicht verübelt, das nicht mehr kamen, denn bei Temperaturen über die 35°C begibt man sich dann doch lieber ins nächstgelegene Freibad. 


Noch tapferer als unsere Zuschauer waren die Wittenberg Saints, die mit einer Minimalbesetzung von 22 Footballern nach Treuen reisten.

Der erste Drive der Saints endete direkt mit einer Interception in die Arme von Cornerback #33 Kevin Fiedler. Doch leider wurf auch Rebels Quarterback #12 Christian Herwig den ersten Ball zum Gegner.
Die Rebels Defense gabs sich während des gesamten Spiels keine Blöße und lies insgesamt nur drei First downs der Wittenberger zu.
Für den ersten Touchdown des Spiels sorgte #44 Erik Brehmer mit einem 4 yard Run über die rechte Seite in die gegnerische Endzone. Der Extrapunkt war nicht gut, und es stand damit 6:0. Den darauffolgenden Wittenberger Angriff konnte D-Liner #22 Toni Leipert mit einem fumble recovery beenden. Erneut standen die Rebels 4 yards vor der Endzone und wieder sorgte ein Laufspiel durch die #40 Patrick Bräutigam für Punkte auf dem Scoreboard.
13:00 nach dem ersten Viertel.
Das zweite Viertel begann so, wie das erste beendet wurde. Mit einem Touchdown für die Rebels. 3 yards vor dem Ziel lief Runningback #23 Daniel Schmidt durch die Mitte in die Saints Endzone und erhöhte, inkl. Extrapunkt, auf 20:00. #94 Florian Meyer beendete den Drive der Wittenberger mit einer Interception und brachte damit wieder seine Offense aufs Spielfeld. Nun war es auch mal an der Zeit für einen Passing Touchdown. Quarterback #12 Christian Herwig wurf über eine Distanz von 17 yards auf Receiver #86 David Schiller zum 27:00 Zwischenstand. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit sorgte ein sehenswerter Shuffle Pass von #12 Christian Herwig auf #44 Erik Brehmer für den nächsten Rebels Touchdown. Mit 34:00 ging es nun erstmal in die Pause.
In der 2. Halbzeit gelangen die Rebels nun ins Angriffsrecht und nutzt dies auch sofort um einen Touchdown zu machen. Ein schöner Fake Spielzug über #86 David Schiller baute die Führung weiter aus. 41:00. Defense Highlight des Tages setzte #49 Tom Fickenwirth als er den Ball abfing und zum Pick Six lief. Mit 47:00 ging es nun ins letzte Viertel, indem es keine nennenswerten Highlights mehr gab, da aufgrund der hohen Temperaturen auf beiden Seiten “die Luft einfach raus war”.

Somit ist den Rebels die Generalprobe vor dem vermeintlichen Entscheidungsspiel am 7.7. in Freiberg geglückt.
Wir bedanken uns bei den Zuschauern, die uns bei diesen Temperaturen wieder die Treue hielten und uns tatkräftig unterstützten.
Respekt gilt den Gästen aus Wittenberg, die mit 22 Männern tapfer dagegen hielten. Alles gute den verletzten Spielern. Wir sehen uns im August wieder.