Saalfeld Titans 0 - 38 Vogtland Rebels

5. May 2019 - 15:00

Erfolgreicher Start in die neue Saison

38:00 Erfolg für die Rebels in Saalfeld

Noch zum Abschlusstraining am Samstag waren die Sorgenfalten bei den Coaches der Rebels recht groß, als ein Spieler nach dem anderen für das Spiel am Sonntag krankheitsbedingt absagte. So entschied sich Offense Coordinator Lucas Kölbel dazu, selbst eine O-Line Nummer zu tragen und im Notfall seinen Männern beizustehen.
Doch dazu kam es glücklicherweise nicht, denn am darauffolgenden Tag lief, zumindest in der zweiten Halbzeit alles wie am Schnürchen für die Rebels.
Die Nervosität in der ersten Halbzeit war vor allem der Offense der Vogtländer anzumerken. Schließlich war es auch eine denkbar unangenehme Aufgabe, zum Saisonauftakt an die Saalewiesen nach Thüringen zu reisen, um dort ein Auswärtsspiel gegen den erfahrensten Ligakonkurrenten zu bestreiten. Zumal sich die Vogtländer gegen Saalfeld schon immer schwer taten. Und so war es abermals die Defense die für Stabilität im Spiel der Vogtländer sorgte und ihre Offense in super Positionen bracht. Leider griffen noch nicht alle Zahnräder in der eigenen Angriffsmaschinerie, sodass lediglich zwei mal drei Punkte durch ein Field Goal von Kicker #10 Nico Kunz auf der Punktetafel stand. 6:0 nach dem 1. Quarter.
Leider wurde es im 2. Quarter durch die gut aufgelegte Saalfelder Verteidigung nicht einfacherer und die Rebels mussten oft ihr Angriffsrecht punltlos abgeben. Doch auch die Vogtländer Verteidigung, allen voran die D Line, bereitete den Titans große Probleme, wodurch es so schien, als entwickle sich das Spiel zu einem Low Score Game. Es blieb bei dem 6:0 Pausenstand.
In der zweiten Halbzeit zeigte nun auch die Rebels Offense, was in ihnen steckt. Ein sehenswerter 34 y Pass von #12 Christian Herwig auf Rookie-Receiver #80 Jan Rubitzko sorgte für den ersten Touchdown der Partie, jedoch war das Field Goal nicht gut. 12:00 für die Rebels. Erneut brachte die Defense ihre Offensive in eine aussichtsreiche Position, dieses mal durch eine Interception. Der daraus folgende Angriff wurde wieder in zählbares verwandelt. Dieses mal in Form eines Runs von #12 Christian Herwig in die Endzone. Der Extrapunkt war ebenfalls erfolgreich und so stand es zum dritten Quarter 19:00 für die Rebels.
Im letzten Quarter drehten die Vogtländer nun richtig auf. Einen schönen Trickspielzug verwandelte erneut Rookie #80 Jan Rubitzko zum Touchdown. Das Field Goal war gut. 26:00. Auch die Defense konnte sich für ihren hervorragenden Arbeitstag belohnen. Rückkehrer und Defense Tackle #94 Florian Meyer konnte einen Punt Versuch der Saalfelder blocken und #22 Toni Leipert diesen in der Endzone sichern. 32:00 für die Rebels.
Den Schlusspunkt setzte erneut Wide Receiver #80 Jan Rubitzko mit einem 15 y Touchdownpass des Quarterbacks. 38:00.

Wir bedanken uns bei den Titans für das Spiel. Wir sehen uns im September in Treuen.
Auch unseren zahlreich mitgereisten Fans gilt ein Dank.
Ihr macht unsere Auswärtsfahrten immer zu etwas besonderem.

0